Die Eu-Kommission plant Fahrzeuge, welche älter als sieben Jahre sind oder bis zur ersten Untersuchung bereits mehr als 160.000 Kilometer gefahren sind, jährlich zur Hauptuntersuchung zu schicken. Dies betrifft in Deutschland ca. 25 Millionen Fahrzeuge. Ab dem nächsten Jahr soll diese Regelung europweit greifen. Bisher ist die Untersuchung nur alle zwei Jahre fällig.

Die überwiegende Mehrheit der deutschen Autofahrer dürfte wohl gegen die verschärfte Neuregelung der TÜV-Hauptuntersuchung sein. Nicht nur ein höherer Zeitaufwand wurde auf sie zukommen, sondern auch hohere Kosten.

Bild: © Sven Teschke /CC-BY-SA 3.0 (via Wikimedia Commons)

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close