Carlo-Ancelotti-Modus? Genau darin befindet sich im Moment der FC Bayern München. Der Italiener, der ein halbes Jahr jetzt bei Bayern München trainiert, ist spitze darin, wenn es um den Titel geht, sein Team in die richtige Spur zu bringen.

Drei Trophäen sind das Ziel des Vereins – Pokal und Champions League, aber natürlich auch die Bundesliga in erster Linie. Sie sind auf einem guten Weg. Kurz nach dem Start der neuen Saisonphase scheint beim FC eine gute Zeit angebrochen zu sein. Drei Siege und drei Statements für die drei anvisierten Titel.

Torhüter Manuel Neuer fast es einfach und kurz zusammen: „Es läuft“. So mahnt er aber auch:

„Die wichtigen Wochen kommen noch, aber wir merken, dass es funktioniert.“

Auf die Erfolge der Bayern kann man so getrost wetten und braucht keine Angst vor einem Einbrechen zu haben. So zu Beispiel auch mit einem Wettbonus von angebotscode.com. Hier unsere Einschätzung dazu:

DFB-Pokal

Gefährlich werden für den DFB Pokal könnten eigentlich nur die Dortmunder in dieser Saison werden. Jedoch Schwächen diese aktuell etwas und kaum einer glaubt im Moment hier an eine Gefahr für den FC Bayern München.

So steht am 14.März noch ein Nachholspiel des Pokal-Viertelfinales an. Die Bayern selbst rechnen mit einem späteren Halbfinale zwischen ihnen und dem BVB Dortmund.

Fussball-Bundesliga

Der neue Verein RB Leipzig ist der einzige echte Verfolger der Bayern hier in der Bundesliga. Meist glänzen die Bayern in den heimischen Spielen. Auswärts dazu hatten sie zuletzt in Berlin nur ein 1:1 erzielen können. Erst in der sechsten Minute der Nachspielzeit konnte der FC Bayern hier einer Niederlage entgehen. Auch haben die Spiele in Freiburg und Bremen bisher wenig überzeugt.

Borussia Mönchengladbach wartet jedoch noch in dieser Saison auf die Münchner. Hier müssen sie noch zeigen das sie auch gegen einen Angstgegner es erfolgreich aufnehmen können.

Champions League

Naturgemäß der steinigste Weg ist der zum Henkelpott. Am Viertelfinaleinzug zweifelt nach der 5:1-Gala im Hinspiel gegen den FC Arsenal niemand mehr. Doch die Münchner sind nicht die einzigen, die auf der großen Bühne glänzen.

PSG katapultierte sich mit einem starken 4:0 gegen den FC Barcelona in der Favoritenliste ein ganzes Stück nach oben. Der Hunger des Teams auf den großen Wurf ist nach vier Viertelfinal-Pleiten in Serie enorm. „Im Camp Nou sind schon andere Dinge passiert“, warnt zwar Nationalspieler Julian Draxler, der es in gerade zehn Spielen in Paris zum Publikumsliebling gebracht hat. Dennoch bleiben die Franzosen einer der heißesten Kandidaten für die Finalteilnahme am 3. Juni in Cardiff – und damit für die Bayern auf dem Weg zum ersehnten Titel.

„Für uns ist die Gier auf den Titel der entscheidende Punkt“, unterstreicht Gianluigi Buffon die Ambitionen von Juventus Turin auf Europas Krone. Für die Torhüter-Legende ist es mit 39 Jahren die wohl letzte Chance auf den begehrtesten Vereinspokal der Welt und er wird seine Vorderleute entsprechend in die Spur bringen. Dazu passend marschieren die „Bianconeri“ seit zehn Spielen ungeschlagen (22:3 Tore) durch die Stadien, in der Liga vorneweg und nach dem 2:0 in Porto mit höchster Wahrscheinlichkeit ins Viertelfinale der Champions League – als Stolperstein für die Bayern?

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close