Sie gehören immer mehr zum festen Stadtbild: Menschen, die mit einer Plastikkarte vor der Frontscheibe eines geparkten Kleinwagens herumfuchteln, hiernach einsteigen und losfahren. Ein klarer Fall von „Carsharing“, eine Idee, die immer beliebter wird. „Carsharing“ ist zu einer prima Alternative im städtischen Nahverkehr geworden. Die Autos gehören einer Mietfirma und sind auf festgelegten Parkplätzen in der Stadt verteilt oder parken anderweitig frei („free floating“).  Die Stationen liegen häufig in der Nähe von Verkehrsknotenpunkten einer Stadt (z. B. Bahnhöfe) und können online abgefragt werden. Und so geht’s: Man zahlt eine einmalige Gebühr für eine Online-Registrierung und holt eine persönliche Chipkarte an einer der Registrierungsstationen ab. Bei Bedarf kann man ein freies Fahrzeug etwa am Computer beziehungsweise mithilfe eines Smartphones reservieren, der genaue Standort wird dem Interessenten dann mitgeteilt. Mit der Chipkarte wird das Auto geöffnet oder abgeschlossen. Die Schlüssel kann man dem Handschuhfach oder der Mittelkonsole entnehmen und los geht’s. Der Anbieter „Drive Now“ arbeitet gar schlüsselfrei, hier wird der Wagen gestartet mittels Bordcomputer (PIN). Es gibt unterschiedliche Tarife: „Car2Go“ bietet seine Smart-Autos pro Stunde für 14,90 Euro an und ist der preiswerteste Anbieter. „Drive Now“ (unser Foto) hat Mini Cooper im Angebot, hier kostet die Stunde 18,60 Euro. Bei „Multicity“ (Citroen) kostet es 16,80 Euro. Alles Preise beziehen sich auf Berlin. Zusatzkosten entstehen, wenn man eine Karte oder den Autoschlüssel verliert, beziehungsweise der Wagen abgeschleppt wird. Das muss dann der Kunde zahlen.

Foto: © Maximilian Schönherr /CC-BY-SA 3.0 (via Wikimedia Commons)


1 Kommentar

Tipps rund um den eigenen Autoverkauf privat an privat · 21. Juni 2018 um 15:38

[…] lässt sich ein Fahrzeug besser verkaufen, wenn es noch angemeldet ist. Denn so hat der private Interessent die Möglichkeit, eine Probefahrt durch zu […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close