Wer die Begriffe USA und Casino hört, dem fällt wie aus der Pistole geschossen die Stadt Las Vegas ein. Die Metropole mitten in der Mojave-Wüste ist wohl jedem Casinoliebhaber ein Begriff. Als Traumziel partywilliger Junggesellen, Zocker und Sightseeing-Touristen aller Art hat sich Las Vegas in den vergangenen Jahrzehnten einen Namen von Weltruf erworben. Kaum ein Urlaub an der amerikanischen Westküste, der nicht mindestens als Abstecher einen Trip dorthin inkludiert. Auch wenn manche Touristen, die nicht ganz im Vollbesitz ihrer geistigen Kräfte waren, am nächsten Tag mit einem Ring am Finger aufgewacht sind, gilt Las Vegas nur am Rande als die Stadt, in der die angebotenen Drive-In-Hochzeiten schon so manchen Mann ratlos zurückgelassen haben. Im Grunde gehört die Stadt den Zockern.


Die besten Casinos der Stadt:

Wer bisher nur online gezockt hat wie z.B. bei Mobile Casino Schweiz, wird überwältigt sein von der Vielfalt der realen Spielcasinos.

Der Klassiker unter den Casinos in Las Vegas ist sicherlich das Caesars Palace. Mit über 15.000 Quadratmetern Casinofläche bietet das im Stil eines antiken römischen Palastes erbaute Hotel fast 4.000 Zimmer für seine Gäste. Zusätzliche Bekanntheit erlangte das Caesars Palace als Filmkulisse für den Comedy-Klassiker Hangover. Mit seiner gehobenen Atmosphäre und seinen vielen High-Limit-Spielen gilt es als beliebte Adresse für die Reichen und Schönen.

Mit gut 11.000 Quadratmetern Casinofläche wartet das Venetian Resort Hotel auf. Am weltberühmten Las Vegas Strip gelegen, schafft das Venetian eine Atmosphäre, die komplett der Stadt Venedig nachempfunden wurde. Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Stadt wie die Rialtobrücke und der Markusplatz gibt es hier in abgewandelter Form zu bestaunen. Selbst die singenden Gondoliere verkehren auf eigens angelegten knietiefen Kanälen, die sich durch das ganze Hotel ziehen. Mit über 7.000 Zimmern ist das Venetian das Hotel mit der zweithöchsten Zimmerkapazität weltweit. Selbst ein Madame-Tussauds-Wachsfigurenkabinett wurde dort errichtet.

Das Mandalay Bay Resort befindet sich ebenfalls am Las Vegas Strip und bildet den südostasiatischen Stil ab. Auf 12.500 Quadratmetern Casinofläche finden sich hier Unmengen an Tischspielen, Pokerturnieren und über 1700 Slots. Traurige Berühmtheit erlangte das Mandala Bay, als 2017 ein Attentäter aus einer Suite heraus 58 Menschen ermordete.

Das Cosmopolitan of Las Vegas besticht durch seine edle Atmosphäre, die durch eine vollständig verglaste Fassade unterstrichen wird. So wird den Hotelgästen und Spielern ein atemberaubender Anblick über ganz Las Vegas ermöglicht. Mit 9.300 Quadratmetern Casinofläche und fast 3.000 Zimmern ist das Cosmopolitan eine der beliebtesten Adressen der Stadt.

Und sonst?

Der Reisewille der Deutschen ist ungebrochen. Wer irgendwann die Abwechslung von der bunten Glitzerwelt der Casinos sucht, hat in Las Vegas auch die Möglichkeit, abseits der Zockerwelt Interessantes zu entdecken.

Der Stratosphere Tower ist mit seinen 350 Metern eines der größten frei stehenden Bauwerke der USA. Ganz oben befindet sich ein Drehrestaurant, von dem man bei einem entspannten Dinner ein faszinierendes Panorama auf die ganze Stadt genießen kann. Wer dann noch etwas Adrenalin braucht, kann sich im Freefall Tower den gewünschten Kick holen.

Der Klassiker unter den Tagesausflügen ist sicherlich die Helikoptertour über den Grand Canyon. Nur 45 Minuten von Vegas entfernt, befindet sich der Startplatz für den Rundflug. Dieser atemberaubende Blick über eines der eindrucksvollsten Naturspektakel der Welt wird sich für immer ins Gedächtnis brennen und einen unvergesslichen Urlaub abschließend krönen.



Kategorien: Allgemein

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close