Wenn die nächste Urlaubsplanung ansteht, dann ist das immer so eine Sache und man steht für gewöhnlich vor der Qual der Wahl. Soll es eine bequeme Pauschalreise werden oder packt man die Familie lieber ins Auto, nimmt eine längere Fahrt in Kauf und profitiert von der damit verbundenen Flexibilität? Bei letzterer Variante muss die Anreise aber nicht unbedingt als Nachteil empfunden werden, denn man kann die Fahrt ja auch sinnvoll nutzen und tolle Zwischenstopps einplanen.

Urlaub mit dem Auto – die Vorteile von Zwischenstopps



Wir alle kennen das. Man nimmt eine lange Anreise mit dem Auto auf sich, sitzt einen ganzen Tag lang am Steuer und kommt völlig entkräftet am Urlaubsort an. Doch Urlaub mit dem Auto geht auch um einiges entspannter. Nutzen Sie die Urlaubsroute doch einfach, um eine oder mehrere Städte zu erkunden, die Sie schon immer mal kennenlernen wollten.

Mit einem kleinen Zwischenstopp inklusive einer günstigen Übernachtung ist dies auf jeden Fall machbar. So teilen Sie die lange Reiseroute in sinnvolle kleinere Strecken auf und laufen nicht Gefahr hinterm Steuer einzuschlafen oder sich einen Rückenschaden einzufangen. Wer weiß, wann es sich wieder einmal anbietet, unterwegs Städte wie München, Hamburg, Berlin oder Leipzig kennenzulernen.

Dabei bleibt es ganz Ihnen überlassen, ob Sie Ihren Zwischenstopp gut durchplanen möchten oder ob Sie ganz spontan von der Autobahn fahren, um bestimmte Regionen zu besuchen. Man kann sich ja auch unterwegs via iPhone spontan ein Hostel-Zimmer buchen. Wer jedoch auf Nummer sicher gehen möchte, sollte dann doch lieber vorab buchen.



Schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe



Natürlich kann man Zwischenstopps mit etwas Sightseeing füllen, doch man kann die Anreise auch dazu nutzen, Familie oder Freunde zu besuchen, die man schon lange nicht mehr gesehen hat. Wir kennen sie alle, die kleinen Versprechen „Nächstes Jahr sehen wir uns bestimmt“. Lassen Sie Taten folgen und steigen Sie in einer Pension oder einem Hostel in der Nähe ab. So können Sie die Person ohne Vorankündigung spontan überraschen. Sollte es Sie gen Süden ziehen, dann lohnt sich auf alle Fälle ein Abstecher nach München.

Mit einem zentral gelegenen Hostel sind Sehenswürdigkeiten wie der Viktualienmarkt, der Englische Garten und auch der Marienplatz sehr gut zu erreichen. Mit der S-Bahn gelangen Sie auch von München aus in ca. 30 Minuten zum Starnberger See. Gibt es einen besseren Ausgleich zu einer stressigen Anreise als entspannt übers Wasser zu schippern und einen herrlichen Ausblick zu genießen?

In Unkosten müssen Sie sich wegen einer Übernachtung in einem Hostel nicht stürzen, denn dort kommt man allein, mit Familie oder mit Freunden zu sensationell günstigen Preisen unter. Sie können sich ja vorab schon mal unverbindlich im Internet informieren. Vielleicht entdecken Sie ja eine Unterkunft in einer für Sie günstigen Lage. Hier geht’s zur Verfügbarkeitsprüfung.

Bild: © Anagoria /CC-BY-SA 3.0 (via Wikimedia Commons)

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close